Starthilfekabel

Das Starthilfekabel dient zum Starten eines Verbrennungsmotors bei Versagen der eigenen Starterbatterie. Andere Begriffe für das Starthilfekabel sind auch Starterkabel oder Überleitungskabel. Das Starthilfekabel besteht aus zwei isolierten Leitungen. Das rote Kabel ist für den Pluspol, das schwarze oder blaue Kabel für den Minuspol. Auf beiden Seiten schließen die Kabel mit einer Klemme ab. Ist das Auto stehen geblieben und soll per Starthilfekabel wieder zum laufen gebracht werden, muss einiges beachtet werden. Die Autos sollten durch ein Warndreieck gesichert werden. Die zulässige Hubraumgrenze des Starthilfekabels darf vom Empfängerfahrzeug nicht überschritten werden.

Das Spenderfahrzeug sollte so gestellt werden, dass die Batterien in kurzer Distanz zueinander stehen. Jedoch dürfen sich die Karosserien nicht berühren. Dann muss der Zugang zu den Batterien geöffnet werden. Radios und andere unnötige Geräte, die Energie verbrauchen, sollten bei beiden Fahrzeugen abgeschaltet werden. Zuerst am Empfängerauto die rote Klemme am Pluspol anbringen, dann am Spenderfahrzeug. Das schwarze oder blaue Kabel wird zuerst am Spenderfahrzeug an den Minuspol geklemmt. Dann erst am Empfängerfahrzeug die andere Klemme am Motorblock oder einem mit ihm verbundenen massiven, unlackierten Metallteil befestigen. Das Spenderfahrzeug starten und laufen lassen. Dann erfolgt der Startversuch beim Empfängerfahrzeug. Ist dies geglückt, muss der Motor für einige Minuten laufen, so dass die Batterie sich wieder etwas aufladen kann. Am Empfängerfahrzeug sollten dann einige starke Verbraucher wie die Heckscheibenheizung eingeschaltet werden. So soll die Elektronik der Laderegelung gegen Überspannung geschützt werden. Beim Entfernen zuerst das schwarze oder blaue Kabel am Empfängerfahrzeug lösen und dann erst die restlichen Klemmenkontakte lösen. Nachdem alles verstaut ist, sollte das Fahrzeug mindestens eine Stunde gefahren werden, so dass die Batterie sich wieder aufladen kann.


Batterieladegerät

Autobatterie

Starthilfekabel

Motorradbatterie